Laufen für den guten Zweck

Trotz Pandemie an einem Benefiz-Lauf teilnehmen? Das geht! Am Sonntag, 9. Mai 2021, startete weltweit zur gleichen Zeit der Wings for Life World Run. Alle Startgelder und gesammelten Spenden fließen zu 100% in die Rückenmarksforschung und helfen dabei, Querschnittslähmung zu heilen. Auch die Ergotherapie-Schüler*innen und ihre Lehrkräfte der Döpfer Schulen Regensburg und Schüler*innen der Döpfer Schulen Köln nahmen an dem Lauf teil.

Vollkommen unwichtig ist es, ob man Spitzensportler, Hobbyläufer, blutiger Anfänger ist oder im Rollstuhl sitzt – beim Wings for Life World Run kann jede*r mitmachen! Auch eine Ziellinie gibt es nicht. Stattdessen laufen die Teilnehmer*innen gegen ein sogenanntes Catcher Car, das sich 30 Minuten nach dem Start – dieses Jahr in virtueller Form – in Bewegung setzt und sie nach und nach überholt.

Diese Herausforderung haben auch die Ergotherapie-Schüler*innen der Döpfer Schulen Regensburg mit ihren Lehrkräften und Schüler*innen der Döpfer Schulen Köln angenommen, die gemeinsam für den guten Zweck starteten und damit einen Beitrag zur Rückenmarksforschung leisten. Schulträger Hubert Döpfer übernahm die Startgebühr und stattete die Teilnehmer*innen mit Sport-T-Shirts aus.

Bei schönstem Sonnenschein ging es mit geschnürten Laufschuhen auf den Asphalt. Die Regensburger Teilnehmer*innen konnten ihr gesetztes Teamziel von 180 gelaufenen Kilometern mit 205 Kilometern sogar übertreffen! Gemeinsam sammelten die Teams aus Köln und Regensburgüber 800€ an Spenden, die vollständig der Rückenmarksforschung zugutekommen.

Großen Respekt und vielen Dank an alle Läufer*innen für die tolle Leistung und ihren sportlichen Ehrgeiz für einen guten Zweck.

Wer selbst einmal am Wings for Life World Run für den guten Zweck teilnehmen möchte, kann sich ganz einfach online anmelden: www.wingsforlifeworldrun.com/de

Weitere Bilder von dieser Veranstaltung